Frühstücken mit der Deutschen Bahn

Eigentlich kommt ein Morgen ohne Frühstück für mich nicht in Frage. Doch an jenem Samstag war ich plötzlich erstaunlich spät dran. So spät, dass ich zum Bahnhof rennen musste. „Gleis 9, bitte einsteigen!“, hörte ich es über die Durchsage. Das war ich. Ich meine: Das war mein Zug. Frühstücken mit der Deutschen Bahn weiterlesen

15 statt 90 Euro

Drei Tipps, um günstiger mit der Bahn zu reisen

Leipzig: 334 km Luftlinie von mir entfernt, eine fünfstündige Zugfahrt weit weg – und eine meiner besten Freundin musste ausgerechnet dort hinziehen. “Kommst du mich besuchen?”, fragte sie. Dumme Frage, natürlich würde ich sie besuchen. Möglichst günstig, versteht sich.

15 statt 90 Euro weiterlesen

Die Hilflosigkeit des Rassismus

Berlin, Hauptbahnhof. Ich stehe mitten vor dem Eingang. Achtzehn Minuten habe ich noch Zeit bis mein Zug abfährt. Zumindest, wenn es pünktlich um 18:42 Uhr losgehen sollte. Die letzte Gelegenheit, noch ein bisschen Berlin aufzuschnappen. Auf Vorrat sozusagen.

Das Schöne an solchen Orten wie dem Platz vor dem Hauptbahnhof ist die Divergenz. Die Heterogenität der Gruppe, die einen umgibt. Hunderte Menschen strömen an einem vorbei: Aus dem Bahnhof raus, in den Bahnhof rein, hoch vom Gleis, runter vom Gleis, zurück nach Hause, angekommen im Urlaub, aus beruflichen, aus privaten Gründen. Die verschiedensten Menschen.

Die Hilflosigkeit des Rassismus weiterlesen